permalink

10

Folge 182: Sexy Sandymaus verjagt trotz Polizeieinsatz nicht nur den Podcastdieb sondern auch die braunen Enten aus der Marderfalle

Was gab’s letzte Woche (Raiden)

Was gab’s letzte Woche (Kai)

 

Was gab’s letzte Woche (Micha)

  • Urlaubsgeschichte
  • Kaffeemaschine geshoppt
  • Fritz Box und Fritz Phone (Marderfalle)
  • Anruf von Callcenter (Radioverhalten)

 

Was gab’s letzte Woche (Muffelewuff)

 

Podcaster BBQ der Woche

 

Wir berichten live vom Podcaster BBQ 2015

Abonniere dazu den Sonderfeed wenns Dich interessiert!

 

 

>>> Schreibe jetzt einen Kommentar zur Folge <<<

>>> Hier gehts zum Hoererblog <<<

>>> Einen Tipp senden! <<<

Hier der Feed für die Folgen 1 – 100
Hier der Feed für die Folgen 101 – 200

Hier der Feed für die Kommentare

Hau nei und sei mal live dabei!

Spende über Paypal für Homepage | PodWG

10 Kommentare

  1. Höre gerade den Podcast nach und muss mit freuden feststellen das der Raiden mein tolles Bild vom n8zug als Episodenbild genommen hat! Jetzt kennt bald jeder meine Fr….. 😉

  2. „Mit orthopädischen Strüpfen auf dem Weg ins Deutschen Museum“ hat der Muffel schon wieder einen drauf gesetzt. Das ist ein Schlingel. Demnächst schreibt er noch ein Buch aus dem Leben des jungen Muffel aus Wuff und berichtet von Abenteuern aus seinem Großstadtrevier.

    Der Raiden und der Kai müssen sich mal ein paar Kuriositäten ausdenken um da mithalten zu können. Es reicht nicht mehr bei Amazon zu shoppen oder den Laberpodcast zu stehlen um den Podcastabend zu füllen. Da muß schon eine Patenschaft von Gut Aiderbichl oder ein Ehrenamt im Altenheim her.

    Wenn der Muffel mal soweit ist, dass er im Deutschen Museum eine Privatführung anbieten kann, kommen die Landfunker mal nach München zu Besuch.

    Der N8zug hat den Kai super in Szene gesetzt. Das Bild ist toll. Warum der aber immer „Ihr seid Premiumhörer oder Sie hören Raidinger Podcast“ dazwischen rufen muß, erschließt sich mir nicht. Dies ist mir bereits bekannt 🙂 Vielleicht sollte er in einem kurzen vorproduzierten Schnipsel mp3 mal was Neues aus seinem Podcastfeed erzählen.

    Grüße von hier nach da

  3. Hallo,
    zu Kai und neues Logo vom N8tzug, sei Vorsichtig bei der Verwendung des Bildes, nachher kommt eine Abmahnung wegen unerlaubten Verwendung des Logos und er macht Schadensersatz geltend.
    🙂 🙂 🙂

    Zu Kai und Spotify Kündigung. Mal die AGB`s anderer Anbieter gelesen? Diese sehen ähnlich aus, wenn nicht noch schlimmer.. Demnach müsstest du auch Facebook, Instagram, WhatsApp, Schwarm, u.s.w. kündigen. Fast alle Apps sammeln mehr oder weniger Daten. Die meisten Dienste verdienen damit halt ihr Geld. Diesen Weg hat Microsoft mit Windows 10 nun auch eingeschlagen.

    https://news.spotify.com/us/2015/08/21/sorry-2/

    Gruß Uwe

    • Hallo Uwe,
      ich sitze gerade im ICE nach Frankfurt und nutze die Zeit dann mal Sinnvoll. 😉
      Was das Bild vom N8zug betrifft bin ich echt begeistert und hab es natürlich auch gleich als Twitter Avatar gesetzt. Sollte er jetzt Schadensersatzansprüche stellen, habe ich mir schon einen guten Anwalt gesucht (Gruß an die Vogonen).

      Zu Spotify und andere AGBs gebe ich dir natürlich recht! Ich habe mich ja schon in früheren Folgen über Facbook und Co beschwert…
      Es ist halt so das unsere Daten von fast allen Diensten gespeichert werden. dazu empfehle ich mal das Buch Der Circle von Dave Eggers.
      Was bleibt zu sagen? Schmeißt eure Smartphones weg und greift wieder zum alten Nokia oder zur alten Telefonzelle falls es sie noch gibt.

      Liebe Grüße aus Moment… Mannheim
      Kai

  4. „Fast alle Apps sammeln mehr oder weniger Daten. Die meisten Dienste verdienen damit halt ihr Geld.“

    Das ist zu undifferenziert und genau da sehe ich einen Unterschied z.b. zu Apple Music.
    Spotify erhebt und nutzt nicht nur die Daten, seit der AGB Änderung können all diese Daten auch an jedes beliebiges Unternehmen weitergegeben werden.
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Spotify-aktualisiert-AGB-und-will-mehr-ueber-seine-Nutzer-wissen-2787076.html
    Du kannst also keine bewußte Entscheidung mehr treffen, ob Du einem bestimmten Unternehmen deine Daten anvertraust, sondern potenziell hat jetzt einfach jeder diese Daten.

    Darüber hinaus verdient Spotify ja schon an Dir und zwar in Form der Abogebühren. Sie möchten jetzt halt gerne doppelt abkassieren, denn sonst würden sie die Datensammelei ja auf die kostenfreien Abos beschränken …

    Das erinnert mich an das Geschäftsgebahren von Sky; da bezahlst man Geld für Fussball um sich dann Werbung ansehen zu dürfen.

    • Richtig das fast alle Apps Daten sammeln und damit Geld verdienen. Traurig, würde eine App lieber kaufen als das die mit meinen Daten Geld verdienen.
      Spotify hat ja Teilweise zurückgerudert und erklärt wozu die Zugriffe gebraucht werden oder genutzt werden sollen. Siehe auch meinen Link. Außerdem sagte Spotify das ein Zugriff auf Daten erst nach Zustimmung durch den Nutzer erfolgt.
      Die Daten des Nutzers werden ja auch nur dafür gebraucht um die App noch besser zu machen. ;-)))

      Gruß Uwe

      • “ Außerdem sagte Spotify das ein Zugriff auf Daten erst nach Zustimmung durch den Nutzer erfolgt.“

        Dir ist schon klar, daß das eine Nullnummer ist, oder? Du gibst Deine Zustimmung, konkreter Du mußt Deine Zustimmung zur AGB-Änderung geben oder fliegst aus Spotify raus, und direkt damit stimmst Du einmalig allen zukünftigen Zugriffe auf Deine Daten zu.
        Und zwar nicht nur von Spotify, sondern auch von deren _Partneren_.

        Erkennbar verdient Spotify mit den Abos nicht ausreichend Geld, d.h. die werden für jede Schweinerei zu haben sein. Wer will da nicht Kunde sein …

  5. *Erkennbar verdient Spotify mit den Abos nicht ausreichend Geld, d.h. die werden für jede Schweinerei zu haben sein. Wer will da nicht Kunde sein …*

    Mag schon richtig sein, gebe nur die Aussage von Spotify wieder. Das Sammeln von Daten ist halt bei vielen Diensten und Apps gang und gebe. Muss halt jeder selber entscheiden was er nutzt oder nicht. Nutze selber kein Spotify oder einen anderen Musik Streaming Dienst.
    Höre lieber Podcasts 😉

    Gruß Uwe

  6. Pingback: Folge 183: Wenn der Schwanenhals der Dating Queen die Retropodcast Videos offline nimmt | raidenger.de