permalink

7

Folge 54: Die Alditüte mit dem Fitbit-Hack

Was gab’s letzte Woche (Tim)

Was gab’s letzte Woche (Raiden)

  • Fasching und der Raiden-Gang
  • Fortschritt der Diät
  • Lange gearbeitet die Woche
  • Wohnung angesehen
  • Genossenschaft vorstellung
  • PodWG ist umgezogen
  • Neuen Podcast der Podunion (Magazin) aufgenommen
  • GTA V kommt später: Release erst im September

 

Aldi-Mac

 

 

Was gab’s letzte Woche (Goerk)

Podcast der Woche

 

Raiden:

Tim:

App der Woche

Tim:

 

7 Kommentare

  1. Pingback: Vorhersage Sonntag, 03.02.2013 | die Hörsuppe

  2. Hab ich nicht richtig zugehört, oder hat Raiden es tatsächlich „vergessen“ von seiner SingleBörse zu berichten?
    Sonst aber eine gute Folge! Macht weiter so!

  3. Hallo zusammen,

    ich höre euren Podcast als Technik-Nerd schon einige Zeit – jedoch eher passiv. Zur heutigen Folge 54 muss ich nun aber doch mal einen Kommentar hinterlassen 🙂

    Die Bandbreite an Themen in eurem Podcast ist wirklich einmalig, vom Feuermelder bis hin zur Genossenschaft 🙂 Super!

    Letzteres war mein Stichpunkt mich mal zu Wort zu melden. Vergangenes Jahr habe ich mein Studium der Immobilienwirtschaft an der HfWU abgeschlossen – ich hatte dort Wohnungswirtschaft als Vertiefungsrichtung. Ein Teil dieser Vorlesung war auch das Wohnen in Genossenschaften – ich hole daher etwas aus 🙂

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig über das System des genossenschaftlichen Wohnens bekannt ist. Wer in eine genossenschaftliche Wohnung zieht, der erhält eigentumsähnliches Wohnen zu unfassbar erschwiglichen Preisen.

    Zur Grundidee: Während früher der Wohnraum für einzelne Arbeiter (meist aus der Unterschicht) immer unerschwinglicher wurde, schloßen diese sich zusammen um im Kollektiv an Wohnraum zu gelangen. Heute ist diese Situation natürlich nichtmehr so stark ausgeprägt, dennoch bleibt die Grundidee die identische: Bezahlbarer Wohnraum.

    Als Mitglied in einer Genossenschaft soll eine wirtschaftliche Förderung des Mitglieds erfolgen, weniger über die Verzinsung des Mitgiedsbeitrages als über billige Mieten. Während klassische Wohnungsunternehmen Wohnungen mit dem Ziel einer Rendite vermieten, ist es einer Genossenschaft sogar verboten Gewinn zu machen, welcher über eine solide Weiterentwicklung der Genossenschaft hinweg gehen würde. Daher sind die Mieten in Ballungsgebieten deutlich günstiger als bei privaten Wohnungsunternehmen. Man spricht auch nicht von Mieten sondern von Nutzungsentgelt. Weiterhin erwirbt man ein lebenslanges Wohnrecht, eine Kündigung aus Eigenbedarf oder aufgrund einer Aufteilung ist außgeschlossen – also eine sehr sichere Wohnform.

    Genug Werbung für Genossnschaften – ich kann nur raten: Mitglied werden, ist eine sehr gute Sache, für beide Seiten. 🙂

    Liebe Grüße aus dem Schwabenland und danke für die tolle Unterhaltung im grandiosen Dialekt
    Fabian

    PS. Betreffend eurer Downloadzahlen ein kurzes Wort: Alleine ich lade euren Podcast auf dem Mac in iTunes, auf dem iPad in der Apple App und auf dem iPhone sogar über Instacast und die Apple App – gehört wird er jedoch nur einmal. Evtl. haben andere User aber genauso immer mehrerer automatische Downloads die eine gewisse Erhöhung der Downloadzahlen erklären könnte.

    • Hallo Fabian,

      danke für deinen tollen Kommentar.

      Ich habe mich jetzt dazu entschlossen Mitglied zu werden und habe das Geld für einen Anteil und die Aufnahmegebühr überwiesen.

      Jetzt muss da noch darüber abgestimmt werden, ob ich genommen werde oder nicht.

      Sollte das der Fall sein heißt es nur noch warten.

      Hoffe natürlich das bald eine passende Wohnung frei wird.

      Danke und Gruß
      Raiden

  4. Hallo Jungs,

    Euer Podcast gefällt mir gut.
    Der Themenmix ist super und Ihr habt euren Gesprächsflow gefunden. Macht weiter so!
    Für mich seit ihr ab sofort fester Bestandteil meiner Podcastliste

    Ich hab so lachen müssen bei der „Mac-Übergabe“ auf der Autobahnraststätte weil bei mir sofort im Kopf ein schlechter Agentenkrimi ab glaufen ist. Grandios

    Vielen Dank für das plaggen vom ganzen Situationsbedingt

    Viele Grüße
    Christian vom Situationsbedingtpodcast.

    PS: Wir haben das mit der Feedadressen bereits geändert 😉

  5. Pingback: Folge 55: Ein Sat-Finder der langsam stirbt, da Baphomets Fluch auf dem iPad liegt | raidenger.de